Nr. 424: Memento mori

Bayreuth | April 2015.

„MEMENTO MORI“ – gedenke daran, dass du sterben musst!

Die Menschheit hat das zu allen Zeiten, in allen Kulturen und Religionen beschäftigt. Das zeigen viele Beispiele aus Kunst und Kultur, ob in Museen oder Friedhöfen. Details findet ihr hier bei Wikipedia dazu.

Leben, sterben, vergehende Zeit sind auch die Themen dieses Projektes in Form eines marokkanischen Dolches (Koummya, eine nordafrikanische Variante der Jambiya).

424a
424b
424i
424d
424e
424f
424g
424h
424c
424j
424k
424l
424m
424n
424p
424o
424q
424r
424s
424t
424u
424v

424a424b424i424d424e424f424g424h424c424j424k424l424m424n424p424o424q424r424s424t424u424v

Und das ist sie, meine Nr. 424:

Stahl: C105 mit Mittelgrat geschmiedet
Länge: 43 cm
Länge der Schneide: 28 cm
Parier-Element: Stahl und Bronze
Griff: Ebenholz und Bronze
Display: Schwarz-weißes Ebenholz mit alter Sanduhr
Rose: Bronze und Redheart (chokte kak)
Gedenkstein: Puddeleisen

Danke für’s Anschauen und Nachdenken.
Würde mich sehr freuen, wenn ihr mir eure  EINDRÜCKE MITTEILEN  würdet.

Nach oben

Ich verwende neben Hammer und Amboss auch Cookies. Wenn Sie meine Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier steht mehr dazu.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen